AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für den Online-Shop von Schuhe Grossartig e.K.



§ 1 Geltungsbereich und Anbieter
(1) Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen der Schuhe Grossartig e.K., Inhaberin Sarah Brabender, Freisenbruchstr. 46, 45729 Essen,
Telefon: 0201 17171420,
Fax: 0201 17171424,
Mail: info@schuhe-grossartig.de,
-nachfolgend Anbieter genannt- und dem Käufer -nachfolgend Kunde genannt-, die über die Internetseite shop.schuhe-grossartig.de des Anbieters geschlossen werden.

(2) Das Warenangebot im Online-Shop des Anbieters richtet sich ausschließlich an Verbraucher. Verbraucher ist jede natürlich Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

(3) Käufer müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben.

(4) Der Einbeziehung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Kunden, der unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen widerspricht, wird schon jetzt widersprochen.

(5) Vertragssprache ist ausschließlich deutsch.

§ 2 Zustandekommen des Vertrages
(1) Die Präsentation der Waren im Online-Shop stellt kein bindendes Angebot des Anbieters auf Abschluss eines Kaufvertrags dar. Der Kunde wird hierdurch lediglich unverbindlich aufgefordert, durch eine Bestellung ein Angebot abzugeben.

Der Kunde kann aus dem Sortiment des Anbieters Produkte auswählen und sie durch Anklicken des Buttons „in den Warenkorb“ in einem sogenannten Warenkorb sammeln.

Über den Button „kostenpflichtig bestellen“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Kauf der in dem Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor dem Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit einsehen und ändern. Das Angebot kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde zuvor diese Vertragsbedingungen durch das Setzen eines Häkchens in der entsprechenden Checkbox akzeptiert hat.

(2) Der Anbieter bestätigt den Eingang der Bestellung des Kunden durch Versendung einer Bestätigungsmail. Diese Bestellbestätigung stellt noch nicht die Annahme des Vertragsangebotes durch den Anbieter dar. Sie dient lediglich der Information des Kunden, dass die Bestellung beim Anbieter eingegangen ist. Die Erklärung der Annahme des Vertragsangebotes erfolgt durch eine ausdrückliche Annahmeerklärung, die mit einer gesonderten E-Mail (Auftragsbestätigung) versandt wird.

(3) Die bestellte Ware kann wegen der technisch bedingten Darstellungsmöglichkeiten geringfügig im Bereich des Zumutbaren von der im Internet dargestellten abweichen, hierbei kann es z.B. zu leichten farblichen Abweichungen kommen.

§ 3 § 3 Preise
Die auf der Website des Anbieters angegebenen Preise enthalten die jeweils gültige gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Vertragsbestandteile und verstehen sich zuzüglich der jeweiligen Versandkosten.

§ 4 Fälligkeit
Die Zahlung des Kaufpreises ist vor Lieferung der Ware fällig.

§ 5 Zahlungsbedingungen
(1) Der Kunde kann den Preis per Vorkasse (Überweisung) oder Paypal bezahlen. Der Anbieter behält sich vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen.

(2) Bei Vorkasse (Überweisung) erfolgt der Versand der Ware erst, wenn der Rechnungsbetrag vollständig auf dem Konto des Anbieters gutgeschrieben ist.

(3) Bei Bezahlung per Paypal erfolgt der Versand erst, wenn der Rechnungsbetrag vollständig auf dem Anbieter-Konto des Anbieters gutgeschrieben ist.

(4) Weitere Versandinformationen finden Sie in der Versandkostenübersicht.

§ 6 Lieferung
(1) Der Anbieter liefert ausschließlich in die folgenden Länder: Deutschland, Österreich, Luxemburg, Niederlande (ohne Überseegebiete), Belgien, Dänemark (ohne Grönland und Färöer Inseln), Tschechische Republik, Frankreich (ohne Überseegebiete), Vereinigtes Königreich (davon nur England), Monaco, Italien (inklusive Vatikanstaat, ohne Campione d´Italia und Livigno), Polen, Ungarn, Slowakei, Slowenien, Spanien (nur Iberische Halbinsel, ohne Balearen, Kanaren, Ceuta und Melilla), Schweden, Portugal.

(2) Die Lieferzeit der Ware beträgt nach Zahlungseingang ca. 2-3 Werktage innerhalb Deutschlands, ansonsten ca. 2-7 Werktage.

§ 7 Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Anbieters.

§ 8 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Schuhe Grossartig e.K., Inhaberin Sarah Brabender, Freisenbruchstr. 46, 45279 Essen, Tel. 0201 17171420, Fax 0201 17171424, info@schuhe-grossartig.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück)
An Schuhe Grossartig e.K., Inhaberin Sarah Brabender, Freisenbruchstr. 46, 45729 Essen, Fax: 0201 17171424, Mail: info@schuhe-grossartig.de:

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistungen (*)
— Bestellt am (*)/erhalten am (*)
— Name des/der Verbraucher(s)
— Anschrift des/der Verbraucher(s)
— Datum

(*) Unzutreffendes streichen

Ende der Widerrufsbelehrung

§ 9 Gewährleistung
(1) Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt ist, richten sich die Gewährleistungsansprüche des Kunden nach den gesetzlichen Bestimmungen des Kaufrechts (§§ 433 ff. BGB).

(2) Die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche beträgt bei gebrauchten Sachen, abweichend von den gesetzlichen Bestimmungen, ein Jahr. Diese Beschränkung gilt nicht für Ansprüche aufgrund von Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflicht) sowie für Ansprüche aufgrund von sonstigen Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters oder seiner Erfüllungsgehilfen beruhen.

(3) Im Übrigen gelten für die Gewährleistung die gesetzlichen Bestimmungen.

(4) Die bestellte Ware kann wegen der technisch bedingten Darstellungsmöglichkeiten geringfügig im Bereich des Zumutbaren von der im Internet dargestellten abweichen, hierbei kann es z.B. zu leichten farblichen Abweichungen kommen. (vgl. § 2 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen).

§ 10 Haftung
(1)Wir haften uneingeschränkt bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

(2) Bei einfacher Fahrlässigkeit haften wir nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflicht). Diese Haftungsbeschränkung gilt auch zugunsten unserer Erfüllungsgehilfen.

(3) Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG) bleiben unberührt.

§ 11 Abtretungs- und Verpfändungsverbot
Die Abtretung oder Verpfändung von dem Kunden gegenüber dem Anbieter zustehenden Ansprüchen oder Rechten ist ohne Zustimmung des Anbieters ausgeschlossen, sofern der Kunde nicht ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachweist.

§ 12 Aufrechnung
Ein Aufrechnungsrecht des Kunden besteht nur, wenn seine zur Aufrechnung gestellte Forderung rechtskräftig festgestellt wurde oder unbestritten ist. Zur Aufrechnung gegen unsere Ansprüche ist der Kunde auch berechtigt, wenn er Mängelrügen oder Gegenansprüche aus demselben Kaufvertrag geltend macht.

§ 13 Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Der Anbieter ist berechtigt, diese AGB - soweit sie in das Vertragsverhältnis mit dem Kunden eingeführt sind - einseitig zu ändern, soweit dies zur Beseitigung nachträglich entstehender Äquivalenzstörungen oder zur Anpassung an veränderte gesetzliche oder technische Rahmenbedingungen notwendig ist. Über eine Anpassung wird der Anbieter den Kunden unter Mitteilung des Inhaltes der geänderten Regelungen informieren. Die Änderung wird Vertragsbestandteil, wenn der Kunde nicht binnen sechs Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung der Einbeziehung in das Vertragsverhältnis dem Anbieter gegenüber in Schrift- oder Textform widerspricht.

§ 14 Rechtswahl Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Anbieter und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Von dieser Rechtswahl ausgenommen sind die zwingenden Verbraucherschutzvorschriften des Landes, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten